Schulen und Kindergärten

  • Klasse(n) Ausflug

Auf gar keinem Fall soll es langweilig sein, auf einem Klassenausflug, und dennoch das gegenseitige Vertrauen gestärkt und die Verständigung untereinander gefördert werden. All dies werden wir in unserem Outdoor-Programm umsetzen. Hier kombinieren wir einen Aufgabenorientierungslauf mit Felsklettern, Baumbesteigungen oder einer Abseilaktion.
Hier wird nicht einfach nur konsumiert, wie beispielsweise bei einem Besuch eines Vergnügungspark, sondern jede/r Einzelne wird aktiv gefordert und kann sich so selbst erfahren. Auch übt man sich darin für andere Verantwortung zu übernehmen, sich auf seine Mitschüler zu verlassen und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten. Dies wird nicht als Pflicht empfunden, sondern macht zudem noch Spaß. Das Entwickeln des Gemeinschaftssinnes, was sonst, im Einzelkämpfer-dasein um gute Noten, häufig zu kurz kommt, findet hier einen Rahmen.
 

In die Nähe des Aktionsgeländes, in der Gegend von Annweiler, gelangt man am einfachsten mit dem Zug. Es sind zwei Begleitpersonen notwendig.

Teilnehmer:Schüler ab der 5. Klasse (und natürlich auch die Begleitpersonen)
Dauer:ca. 9 Uhr - maximal 18 Uhr
Gebühr:19 € pro Schüler bei min. 20 Schülern (für die Begleitpersonen kostenlos)
Leitung:Yan Gerbes
Termine:werktags nach Absprache

Bei Interesse am vorherigen Angebot, bitte wenden an:

Yan Gerbes, Telefon 06 343 / 617 9 320

Falls nur der Anrufbeantworter erreicht wurde und nach einigen Tagen

keinen Rückruf erfolgt, ist es auch möglich sich direkt an

Lobby für Kinder e.V. zu wenden.

Die Freizeitaktionen finden in Kooperation mit dem

„Verein für Natur und Freizeit“ statt.

Unsere Schwerpunkte sind folgende:

-Vom Korn zum Brot

Brot wächst auf dem Acker? … Fast! Denn Brot wird aus Mehl gemacht, das Mehl wird aus dem Getreide gemacht. Und dieses wächst auf dem Acker. Die Kinder erwerben viel Wissen über die Erde, Getreidesorten, Getreideanbau, Mehlsorten usw. Aber sie bekommen auch manuelle Fähigkeiten vermittelt, wie Kornmahlen auf dem Mühlenstein oder Formen von Brotlaiben. Die Schüler erhalten die Möglichkeit, die Entstehung des Brotes zu begreifen und aktiv zu gestalten.

-Zauberkräuter-Werkstatt

Mit allen Sinnen entdecken Kinder im Kräutergarten, welche Kräuter sie kennen und was sie mit ihnen machen können. Auch das Sammeln von Teepflanzen, Blüten und Blättern in der freien Natur macht Kindern Spaß. Die Pflanzen können dann getrocknet und gut verpackt längere Zeit aufbewahrt werden. So mischen sich die Kinder ihren Lieblingstee, lernen die Zubereitung und probieren immer wieder in der Zusammenstellung der Kräuter herum. Viele Kräuter und Heilpflanzen eignen sich vorzüglich für die Zubereitung von Speisen.

-Kunst in der Natur

Material, um Kunstwerke entstehen zu lassen, gibt es in der Natur in Hülle und
Fülle. Bei dieser erlebnisreichen Kunst erstellen die Kinder unter Anleitung
fantastische Kunstwerke und entwickeln sich zu kleinen und großen Künstlern.
Im Vordergrund stehen die Freude am Schaffen und der Zugang zur Natur.

-Tiere erleben

Unsere Ziegen, Laufenten, Meerschweinchen und Hühner kann man bei uns
auf der Mühle hautnah erleben. Durch die Pflege und Fütterung lernen die Kinder
den natürlichen Umgang mit den Tieren. Den Wert der Tiere als Nutztiere
erleben die Kinder z.B. wenn sie die Wolle der Schafe zu Filzprodukten
verarbeiten können. Ein weiteres Beispiel ist das Ausbrüten von Küken im Brut-
kasten, wo die Kinder die Entwicklung vom Ei zum Huhn beobachten können.

-Eine Tierwanderung

Eine ganz besondere Wanderung könnt ihr mit unseren Zwergziegen erleben. Ihr dürft die Tiere führen und werdet hautnah ihre Eigenheiten erleben. Ganz schön viel Geduld braucht ihr, denn nicht immer machen die Tiere, was wir gerne wollen.Damit es für niemanden zu anstrengend wird, können wir uns an einem schönen Platz mit Picknick, Spielen und Geschichtenerzählen die Zeit vertreiben.

Die Gebühr für ein 3-stündiges Programm beträgt 6 Euro pro Kind, jedoch mindestens 90 Euro.


Das Programm unserer Projekttage passen wir der jeweiligen Altersgruppe an.


 Gerne stimmen wir den Inhalt der Projekttage auch individuell mit Ihnen ab.



 Bei Interesse an vorherigen Angeboten bitte wenden an:
 Lobby für Kinder e.V., Tel. 06349/928415, Mail: info@lobbyfuerkinder.de

Meine Welt – Deine Welt – Eine Welt

Jedes einzelne Leben ist Teil des Ganzen und es ist alles mit allem verbunden. Was irgendwo in der Welt geschieht, wirkt sich auf irgendeine Art und Weise auch auf unser Leben aus. Das Gleiche gilt für unser Handeln. Wir alle sind herausgefordert, gemeinsame Wege zu finden, um unsere Welt lebenswert zu erhalten. 

Machen Sie mit Ihren Vorschulkindern, Ihrer Schulklasse oder Ihrer Jugendgruppe eine Reise in ferne Länder und wagen Sie einen Blick über den Tellerrand. Anhand von Alltagsgegenständen, Spielzeug, Kleidung, Essen, Musik und Kunst, Filmen, Bildern und Geschichten können Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf anschauliche und leicht verständliche Weise fremde Lebenswelten und die kulturelle Vielfalt entdecken. 

Sie erfahren z.B. wie Kinder in Haiti, Kolumbien, Indien oder Ghana leben, was sie lernen und arbeiten, welche Lieblingsspiele sie spielen und welche Feste sie feiern. Anhand von konkreten Beispielen werden Verbindungen zwischen unserem Alltag hier und dem Leben in den Ländern des Südens hergestellt und ein Bewusstsein für komplexe globale Zusammenhänge geschaffen. 

Im gemeinsamen Tun entwickeln die Kinder ein Bewusstsein für ihre eigenen Fähigkeiten. Sie finden Anregungen, das Leben in der Einen Welt mitzugestalten und sich für eine gerechtere Welt einzusetzen. Sie werden dazu ermutigt, sich in ihrem direkten Umfeld zu engagieren. Werte wie Verständnis, Toleranz, Solidarität und Gerechtigkeit sind wichtig.  

Zielgruppe: 

Die Angebote richten sich an Kindergärten und Kitas, Schulen aller Formen, Hochschulen, Konfirmandengruppen und weitere Einrichtungen der Jugend- und Erwachsenenbildung. Sie reichen von einer Doppelstunde bis zu ganzen Projekttagen und Projektwochen. Auch Aktionen bei größeren Veranstaltungen sind möglich.

Themen:

Sie sind breit gefächert und behandeln z.B. Produkte des Welthandels bzw. Fairen Handels (z.B. Kakao und Schokolade, Bananen und Fair Trade), Leben in fremden Kulturen, Aspekte des Alltags (Wohnen, Wasserversorgung, Ernährung, Rolle der Frau, Schule, Kinderrechte, Kinderarbeit, Spiele, religiöse Feste etc.), "Not macht erfinderisch" - Der kreative Umgang mit Wertstoffen (Recycling).....

Termine:                    nach Vereinbarung

Veranstaltungsort:  nach Vereinbarung (Kaiserbacher Mühle, Schule, Kita, Gemeinde....)

Gebühr:                     in der Regel kostenfrei, ggf. nach Vereinbarung (je nach Dauer, Ort)

Leitung:                     Elfriede Schäfer, Referentin für Globales Lernen, Telefon 06349-963777 

Weitere Infos zu Bildungsveranstaltungen mit RückkehrerInnen und zum Globalen Lernen unter: www.bildung-trifft-entwicklung.de und www.engagement-global.de